Ihr habt zusammengefilzte – oder rausgewachsene Ansätze? Viele Schlaufen, weit offene Spitzen, teilweise unverfilzte Stellen in den Dreads? Dreads, die immer wieder aufgehen oder sogar ein Filzknäuel auf dem Kopf? Dann seid Ihr reif für eine Dreadpflege – und bei uns genau an der richtigen Adresse!

Das Waschen


Es ist sehr wichtig, dass Ihr Eure Dreadlocks regelmäßig wascht. In vielen Jahren der Zusammenarbeit mit Kunden haben wir festgestellt, dass man mindestens zweimal pro Woche waschen sollte. Gern aber auch häufiger. Denn entgegen vieler (leider noch immer aktueller) Gerüchte, müssen Dreads sauber sein, um filzen zu können. Denn wo Fett ist, kann kein Filz entstehen! Shampoos in denen Stoffe sind, die Haare weich machen, sind nicht geeignet für Dreadlocks. Mit Babyshampoo haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht, damit filzen die Dreadlocks sehr gut. Weitere Infos zum Waschen findest Du in unseren FAQs.

Das Fühlen


Um immer darüber informiert zu sein, was auf Deinem Kopf los ist, solltest Du nach jedem Waschdurchgang (wenn die Dreadlocks wieder trocken sind) mit den Fingern Deine Dreadlocks durchtasten. So merkst Du schnell, wenn z. B. irgendwo zwei Dreadlocks zusammenwachsen wollen, sich Schlaufen gebildet haben, oder ein Dread evtl. sogar einen Knick bekommen hat. So kannst Du schnell eingreifen und „reparieren“, bevor es auf Deinem Kopf zu einem völligen Durcheinander kommt. Näheres dazu findest Du in unseren FAQs.

Das Häkeln


Dreadlocks müssen regelmäßig mit einer normalen Häkelnadel „behäkelt“ werden. Vor allem im ersten Jahr Deiner Dreadlocks solltest Du diese mindestens einmal pro Monat durchhäkeln, um lose Haare wieder in die Dreads zu ziehen und dort zu befestigen. Welche Häkelnadeln dafür am Besten geeignet sind und vieles mehr zu diesem Thema erzählen wir Dir in unseren FAQs.

Egal wie lange ihr Eure Dreads nicht gepflegt habt, wir schaffen wieder Ordnung auf Eurem Kopf. Ihr könnt uns hier kontaktieren und weitere Infos erhalten. Wenn Ihr euch erstmal weiter informieren möchtet, lest zu dem Thema „Pflege von Dreadlocks“ gern unsere FAQs.